Flonheimer Rotenpfad

Flonheimer Rotenpfad

Auch bekannt als:
Erbes-Büdenheimer Rotenpfad

Rodung, Rot? Rasten am Trullo

 Hier liegen zwei Namens-Ansätze vor, die sich aber gegenseitig nicht ausschließen: Der Name der Einzellage könnte aus dem Wort „Rode“ entstammen und „Wüstung“ bedeuten. Wüstungen sind aufgegebene Siedlungen oder Wirtschaftsflächen. Flonheim ist – neben Weinbau – bekannt für seine Sandsteine, die Einzellage befindet sich in unmittelbarer Nähe zu diesen Sandsteinbrüchen. Die Reben wachsen hier vor allem auf Löss, auch Rotliegendem/Rigosol kommt vor. Sind vielleicht die roten Pigmente verantwortlich für den Namen? Der Adelberg ragt mitten in der Einzellage heraus und ist ein beliebtes Wandergebiet. Am Trullo, einem Weinbergshäuschen, lässt sich herrlich rasten und die Landschaft genießen.

> Zur weiteren Einzellage von Flonheim: Binger Berg.
> Entdecke das „Trullo in Flammen“ AUSGEZEICHNET WEINFEST https://www.wine-flow.de/trullo-in-flammen/
> Der Trullo gehört zu einem der schönsten Aussichtspunkte Rheinhessens.
https://blog.rheinhessen.de/10-schoensten-aussichten-wanderwegen-rheinhessen/
> Entdecke die Einzellage zu Fuß via Hiwweltour Aulheimer Tal 
https://www.rheinhessen.de/hiwweltouren/hiwweltour-aulheimer-tal
> Inmitten der Lage befindet sich auch der Jüdische Friedhof: https://www.rheinhessen.de/a-juedischer-friedhof

Flonheimer Rotenpfad
Flonheimer Rotenpfad
Flonheimer Rotenpfad
Flonheimer Rotenpfad
Flonheimer Rotenpfad
Flonheimer Rotenpfad
Flonheimer Rotenpfad
Flonheimer Rotenpfad
Flonheimer Rotenpfad
Flonheimer Rotenpfad

Daten und Fakten

Flonheim 55 Hektar 170-267 m Süd bis Südost
Bereich:
Bingen
Region:
Adelberg
Einzellage:
Rotenpfad
Gemarkung:
Flonheim

Bodenarten

Löss/Pararendzina

Loess Pararendzina , © Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz

Windablagerung von kalkhaltigem Staub in den Eiszeiten

fruchtbarer, tiefgründiger, leichter Lehmboden, toniger Schluff, sehr gute Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, ausreichende Durchlüftung, nährstoffreich, kalkhaltig, mäßige Erwärmbarkeit, gute Durchwurzelbarkeit, hohes Wuchspotenzial

Gelbfruchtige Aromen, Apfel, Pfirsich, Birne, Zitrus, feinfruchtig, schlank, erfrischend, sanfte Säure, mittelkräftige Struktur, saftig elegant, früh trinkbar, süffiger Charme, unkomplizierte Vielschichtigkeit,fruchtig fröhliche Ausprägung

mehr erfahren

Rotliegend/Rigosol

Rotliegend Rigosol

Kalkhaltige Ton- und Feinsandablagerungen in der Wüstenlandschaft des oberen Rotliegend

Flach- bis mittelgründiger, kalkreicher, steiniger, toniger Lehmboden, geringe Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, kalkhaltig, gute Erwärmbarkeit, mäßige Durchwurzelbarkeit

Kräutrige, zartwürzige, fast blumige Noten, mineralische Komponenten, ausgeprägt Fruchtaromen: Pfirsich, Aprikose, Honigmelone. Lebhafte Säure, facettenreich, in der Jugend oftmals sehr verschlossen, Langlebigkeit

mehr erfahren

Erkunden Sie die Umgebung