Publikum, © pixabay© pixabay

Veranstaltungskalender





Veranstaltungsthemen

Veranstaltungsthemen

Donnerstag, 24.09.2020

Picknick, © pixabay
  Mit Arbeitskollegen, Freunden oder der Familie den Feierabend im Park genießen. Am 20. August und 24. September ab 18:00 Uhr, öffnen die Veranstalter Agentur MKon und Aurora Eventtechnik den Niersteiner Stadtpark. Eigene Speisen können im Park verzehrt werden, allerdings ist das Mitbringen von eigenen Getränken nicht gestattet. Mitgebrachte Rucksäcke und Taschen werden kontrolliert. Zusätzlich bietet Petra Buhl aus Nierstein rheinhessische Leckereien für die Gäste an. Getränke...

Freitag, 25.09.2020

Leiche im Labyrinth, © Fabian Kelly
  Seit Jahrhunderten verbirgt sich unter den Straßen und Häusern der Oppenheimer Altstadt ein kilometerlanges Labyrinth aus Gängen und Kellergewölben. Höchste Zeit, Licht ins Dunkel zu bringen: "Das traurige Herz" ist ein kostbarer und funkelnder Diamant, ein verschollener Teil des Familienerbschatzes derer von Fleckenstein, den Gunther von Fleckenstein auf einer seiner vielen einmaligen archäologischen Expedition das Juwel unter den Mauern Oppenheims aufzustöbern und ans Tageslicht zu...
Saxophon, © pixabay
  Musikalischer Cuvèe aus dem Rheingau und Rheinhessen - Junge Musiker aus Mainz und Wiesbaden bieten lässigen, entspannten Groove mit Elementen des Pop und der Latin Music in einem eigenen, jazzigen Stil. Besetzung: Jana Brömmel (Gesang) Sven Bienrath (Gitarre, Saxophon) Ralf Hentschel (Drums) Radu Laxgang (Piano) Andreas Valentin (Bass) Dies ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Jazzclub Rheinhessen und dem Kulturverein Guntersblum.  
Tony Carey
Careys Musikkarriere beginnt, als er mit seinen Eltern (Papa ist Entomologe, Mama Malerin) 1969 von Turlock, Kalifonien nach Westport, Connecticut umzieht. Der begabte Musiker überlegt kurz, die Laufbahn des Orchestermusikers einzuschlagen, entscheidet sich aber für den Rock’n’Roll. Careys erste Band, Blessings, entsteht an der Ostküste, doch die Formation (in der er Keyboards spielt) zieht bald mit einem Plattenvertrag im Gepäck nach Los Angeles. Ritchie Blackmore hört Carey beim Orgelspielen...

Samstag, 26.09.2020

Handlese, © Rheinhessenwein e.V./Robert Dieth
  Unterstützen Sie uns nach einem herzhaften Frühstück bei der Weinernte. Für das leibliche Wohl über den Tag sorgt unsere Küche aus der Weinwirtschaft. Nach getaner Arbeit lassen wir uns bei einer Weinprobe und kulinarischem Menü am Kamin verwöhnen.  
Kellerlabyrinth 1, © Graphierano
  Ein Besuch im Untergrund ist wetterunabhängig und ein Erlebnis für die ganze Familie. Auch als "Stadt unter der Stadt" bekannt, verbinden Gänge, Treppen und Keller die Anlagen unter der Oppenheimer Altstadt. Was früher als Lagerstätten und Versteck oder Fluchtmöglichkeit in Kriegszeiten diente, ist heute für jeden zugänglich und kann bei einem der beiden Rundgänge mit einem qualifizierten Gästeführer erkundet werden. Eintritt: 8,50 €, Kinder 4,-€, Menschen mit...
Kellerlabyrinth 1, © Graphierano
  Ein Besuch im Untergrund ist wetterunabhängig und ein Erlebnis für die ganze Familie. Auch als "Stadt unter der Stadt" bekannt, verbinden Gänge, Treppen und Keller die Anlagen unter der Oppenheimer Altstadt. Was früher als Lagerstätten und Versteck oder Fluchtmöglichkeit in Kriegszeiten diente, ist heute für jeden zugänglich und kann bei einem der beiden Rundgänge mit einem qualifizierten Gästeführer erkundet werden. Eintritt: 8,50 €, Kinder 4,-€, Menschen mit...
Leiche im Labyrinth, © Fabian Kelly
  Seit Jahrhunderten verbirgt sich unter den Straßen und Häusern der Oppenheimer Altstadt ein kilometerlanges Labyrinth aus Gängen und Kellergewölben. Höchste Zeit, Licht ins Dunkel zu bringen: "Das traurige Herz" ist ein kostbarer und funkelnder Diamant, ein verschollener Teil des Familienerbschatzes derer von Fleckenstein, den Gunther von Fleckenstein auf einer seiner vielen einmaligen archäologischen Expedition das Juwel unter den Mauern Oppenheims aufzustöbern und ans Tageslicht zu...

Sonntag, 27.09.2020

Museum Guntersblum
Das Museum ist geöffnet an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, gegen Spenden sind Kaffee und Kuchen zu erhalten. Als Museumscafe wird das im Stile des Historismus holzvertäfelte Weinprobierzimmer benutzt. Im 1887 erbauten Zimmer ist eine als Fries integrierte farbenfrohe dekorative Malerei aus dieser Zeit, die nach mündlicher Überlieferung von italienischen Wandermalern auf Leinwand gebracht wurde, zu sehen.

Rhein-Selz bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rhein-Selz

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rhein-Selz




Gastronomie

in Rhein-Selz

zurück

Gastronomie in Rhein-Selz




Winzer & Weingüter

in Rhein-Selz

zurück

Winzer & Weingüter in Rhein-Selz




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6133 4901-333Oder einfach per E-Mailtourismus@vg-rhein-selz.de