Alzeyer Rotenfels

Rot, weiß, gelb und und Weinbergshäuschen

Zwei mögliche Deutungen: Entweder der Begriff kommt von Rodung. Hier wurde offenbar ein altes Gebiet gerodet, also Bäume gefällt und deren Wurzeln entfernt. Es könnte aber auch von der Farbe Rot hergeleitet sein, denn der Kernbereich in der Lage besteht aus rotem Oberboden. Vulkangestein, das oxidierte. Das Alzeyer Lied geht sogar auf den alten Lagen-Namen Rotental (jetzt Bestandteil der gesamten Einzellage) ein: „Uff em Grinn im Rotetal, wachsen unser Rewe; wer en echte Alser iss, kann ohne Woi net lewe“. Neben Vulkangestein gibt es hier aber auch gelbfarbigen Lössboden und weißen Kalkfelsen. Die Einzellage „Alzeyer Rotenfels“ ist südexpositioniert und warm. Die zahlreichen Weinbergshäuschen laden zum Spazieren und Rasten ein. Hier gedeihen alle Rebsorten.

> Entdecke die Einzellage via „Alzeyer Kunst- und Kulturwanderweg“
https://www.alzey.de/de/kultur/top-veranstaltungen/kunstwanderweg.php
> Rheinhessen-Blog: https://blog.rheinhessen.de/hinter-den-kulissen-das-romantische-da-capo-festival-in-alzey/

Bereich: Bereich Wonnegau

Großlage: Sybillenstein

Einzellage: Rotenfels

Gemeinde: Alzey

Gemarkung: Alzey, Heimersheim

Rebfläche: 149 Hektar

Meereshöhe: 195-290 m

Exposition: Südost bis Südwest

Primäre Bodenart

Löss Pararendzina

mehr erfahren

Besondere Bodenart

Kalksteinlehm/Terra fusca

mehr erfahren

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 9510740
E-Mail: info@rheinhessenwein.de

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 9510740
E-Mail: info@rheinhessenwein.de