Heßlocher Liebfrauenberg

Die liebe Frau, Pilgerer und Westwinde

Im Mittelalter stand hier, auf einem Hochplateau etwa 215 Meter üNN tatsächlich eine gotische Marienkirche samt Spitalhof zur Verpflegung der Pilgerer. Errichtet von den Herren von Dalberg. Die Lage wurde 1524 mit dem Namen „in unser lieben frauen padt" und 1737 mit dem Namen „am Liebfrauenberg". Heute ruhen noch die Fundamente unter den Rebstöcken. Die „Mariensäule“, ein Denkmal mitten im Weinberg, und der Name der Einzellage erinnern noch an die einst hochverehrte Stätte. Der magere Boden ist geprägt von schwerem Kalkmergel, im Untergrund ruht ein massives Kalkriff. Durch kühle Westwinde reifen die Trauben spät. Eine Spitzenlage für salzige, mineralische und komplexe Rieslinge.

> Entdecke diese Einzellage via Jakobsweg oder andere Routen in der Nähe, wie den Bohnerz-Weg: https://dittelsheim-hessloch.de/naherholung/

Bereich: Bereich Wonnegau

Großlage: Pilgerpfad

Einzellage: Liebfrauenberg

Gemeinde: Dittelsheim-Heßloch

Gemarkung: Heßloch

Rebfläche: 66 Hektar

Meereshöhe: 170-240 m

Exposition: Nord bis West drehend

Primäre Bodenart

Kalkstein Rendzina

mehr erfahren

Besondere Bodenart

Mergel/Pelosol

mehr erfahren

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 9510740
E-Mail: info@rheinhessenwein.de

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 9510740
E-Mail: info@rheinhessenwein.de