Sörgenlocher Moosberg

Nachbarschaft von Reben und Moos

Weinreben kommen auch gut auf trockenem Gelände zurecht. Müssen sie hier aber nicht.
Die Lage wurde 1559 mit dem Namen „an dem moissen Wege“ urkundlich erwähnt. Die Namensableitung entstammt aus dem mittelhochdeutschen Wort „mos“ und bedeutet „feuchtes Gelände“. Kein Wunder, grenzt doch das Flüsschen Selz direkt an die Einzellage. Schöne Mooskissen und üppige Farne findet man dort sicherlich auch. Auf Tonmergel wächst Rebsortenvielfalt. An einem idyllischen Holzhäuschen lädt eine Bank zur Rast ein.

> Regionalgeschichte von Sörgenloch: https://www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/soergenloch.html
> Wanderwege rund um Sörgenloch: https://www.outdooractive.com/de/wanderwege/soergenloch/wandern-in-soergenloch/13351070/

Rebfläche: 87 Hektar

Meereshöhe: 140-210 m

Exposition: Süd

Weingut Abthof

Bahnhofstraße 27
55278 Hahnheim

Weingut Kapellenhof

Kapellenstraße 18
55278 Selzen

Primäre Bodenart

Tonmergel Pelosol

mehr erfahren

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 9510740
E-Mail: info@rheinhessenwein.de

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 9510740
E-Mail: info@rheinhessenwein.de