Weinolsheimer Kehr

Da mach ich doch gerne kehrt!

Die Kehre ist eine Synonym für Schleife oder Serpentine. Die Pflugwende als Interpretation hierfür scheide aus, kann man lesen – man fragt sich, warum. Der Lagennamen wird als Wegbiegung gedeutet. Aber haben nicht alle Geländeformen Biegungen? Nun denn. Ersterwähnung der Lage im Jahr 1465. Auf Löss, schweren Ton- und Lehmböden sowie Kalkstein wurzeln unterschiedliche Weinreben. Die Weine, vor allem Rieslinge, werden vollmundig und extrem dicht, fruchtig und saftig. Ein Weinbergshäuschen mit Bänken und Tisch bietet Rast und Ausblick.

Bereich: Bereich Nierstein

Großlage: Gutes Domtal

Einzellage: Kehr

Gemeinde: Weinolsheim

Gemarkung: Weinolsheim

Rebfläche: 87 Hektar

Meereshöhe: 140-202 m

Exposition: Süd bis Südwest

Weingut Fischborn Bergeshof

Dalheimer Straße 57
55278 Dexheim

Weingut Hagemann

Dalheimer Straße 23
55278 Weinolsheim

Weingut Manz

Lettengasse 6
55278 Weinolsheim

Weingut Schulz

Brochonstr. 16
55278 Weinolsheim

Primäre Bodenart

Sand- und Lehmmergel Pararendzina

mehr erfahren

Besondere Bodenart

Löss/Pararendzina

mehr erfahren

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 9510740
E-Mail: info@rheinhessenwein.de

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 9510740
E-Mail: info@rheinhessenwein.de