Oppenheimer Kreuz

Oppenheimer Kreuz

Dem Papst dargereicht

Ein rotes Sandsteinkreuz, ein Votivkreuz steht am Fuße eines Weinberges in dieser Einzellage. Vermutlich stammt daher der Name. Ein Votivkreuz meint eine besondere Art Kreuz: Das Kreuz wurde aus Dank errichtet. Als Rettung aus einer Notlage. Hier wachsen Riesling- und auch vermehrt Spätburgunderreben, die Frische und Finesse besitzen. Eine schöne Anekdote: Papst Benedikt bekam einen 1999er Spätburgunder dieser Lage vom Weingut Kühling-Gillot als Messwein gereicht – wie passend. Die Winzer nennen die Lage daher „Papstlage“.
> Übersicht der Sehenswürdigkeiten in und um Oppenheim: https://www.stadt-oppenheim.de/sehen/
> Link zum Deutschen Weinbaumuseum: https://www.dwm-content.de/
> Weitere Einzellagen mit dem Namen Kreuz: Ingelheimer Rotes Kreuz, Ockenheimer Kreuz
 

Oppenheimer Kreuz
Oppenheimer Kreuz
Oppenheimer Kreuz
Oppenheimer Kreuz
Oppenheimer Kreuz
Oppenheimer Kreuz
Oppenheimer Kreuz
Oppenheimer Kreuz
Oppenheimer Kreuz
Oppenheimer Kreuz

Daten und Fakten

Dienheim, Oppenheim 49 Hektar 90-140 m Ost bis Südwest
Bereich:
Nierstein
Region:
Güldenmorgen
Einzellage:
Kreuz
Gemarkung:
Dienheim, Oppenheim

Bodenarten

Mergel/Pararendzina

Kalkreiche Lehme und Sande; Ablagerungen Tertiärmeeres

Tiefgründiger, kalkreicher Tonboden mit hohem Anteil von quellfähigem Ton, geringere Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, eingeschränkte Wasserdurchlässigkeit und Durchlüftung, nährstoffreich, stark kalkhaltig, mäßige Erwärmbarkeit, schwer durchwurzelbar

Dicht kraftvoll, körperreich, ausdrucksvoll, balancierte Säure, Nachhaltigkeit und Intensität durch Frucht, Schmelz und Opulenz. Saftige, exotische Aromen bei Weißweinen, Mango, Honigmelone, Aprikose. Dunkle Fruchtaromen, rauchige Würzigkeit bei Rotweinen

mehr erfahren

Weingüter