Oppenheim, Rathaus mit Marktplatz, © VG Rhein-Selz© VG Rhein-Selz
Radfahrer Oppenheim, © Uwe Feuerbach© Uwe Feuerbach
© Stadt Oppenheim_www.stadt-oppenheim.de.

  Mit seinen ausgedehnten Kelleranlagen - entstanden zwischen dem 12. und 17. Jahrhundert - besitzt Oppenheim ein einzigartiges Kulturdenkmal. Zwei Rundwege durch den unterirdischen Stadtkern Oppenheims führen durch Gänge und Keller mit besonderer Atmosphäre. Die ausgedehnten Anlagen waren nicht nur Weinkeller, wie sie aus jedem anderen Weinort bekannt sind, sondern auch Lagerräume für andere Güter. In Oppenheim erstreckt sich ein unübersichtliches System dieser Räume unterhalb der Altstadt mit...

© Uwe Feuerbach

Oppenheim blickt auf eine lange Geschichte zurück. Zahlreiche Funde beweisen die Ansiedlung der Römer bis ins späte 5. Jahrhundert hinein. Bereits 765 wurde Oppenheim erstmalig urkundlich erwähnt und 1225 zur freien Reichsstadt erhoben. Eine stete wirtschaftliche Blüte ließ Oppenheim zu einer der führenden deutschen Reichsstädte aufsteigen. Der pfälzische Erbfolgekrieg 1689 hat eine Spur der Verwüstung in der blühenden Stadt hinterlassen. Gehen Sie mit unseren kompetenten...

© Uwe Feuerbach

  Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise zu einem Besuch unter: https://katharinen-kirche.ekhn.de/startseite.html Die Katharinenkirche wird oft als der bedeutendste gotische Kirchenbau am Rhein zwischen Straßburg und Köln bezeichnet. Sie fällt schon von Weitem ins Auge, denn sie thront majestätisch über dem Stadtkern Oppenheims. Von einem großen romanischen Vorgängerbau aus den ersten Jahrzehnten des 13. Jahrhunderts sind nur die beiden Westtürme erhalten. Um 1275 begannen die...

© Stadt Oppenheim

Ruinen sind Zeugen der Geschichte und die alten Mauern von der Burgruine Landskron sind keine Ausnahme. Sie erzählen von vergangenen Zeiten, denn Räume und Keller haben Glanz, Ruhm, Blut, Leid, Leidenschaft und Liebe gesehen. Außerdem bietet die Burgruine einen herrlichen Ausblick über die Rheinebene. An klaren Tagen schweift der Blick bis nach Frankfurt und in den Odenwald. Ein Spaziergang zur Burgruine Landskrone lohnt schon, um den Fernblick und das entspannte Flair eines der wärmsten Orte Deutschlands zu genießen. Wer sich die erhaltenen...

© Christopher Mühleck, Stadt Oppenheim

Das Martin-Luther-Haus ist das Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Oppenheim und stammt aus dem Jahr 1971. Im Jahr 2013 wurde es generalsaniert. Dort treffen sich Kinder-, Jugendlichen- und Erwachsenengruppen zum Singen, Musizieren, Feiern, Beraten, Lernen, Beten, Basteln und Spielen. Gottesdienste, Klavierkonzerte, Kabarettabende, Ausstellungen, Tagungen, Empfänge und das Gemeindefest füllen das Haus obendrein mit Leben. Der Kellerraum ist als mittelalterliche Schreibstube ausgestattet und führt Kinder und Jugendliche mit einem...

© Markus Gloger/Rheinhessen-Touristik

  Der Oppenheimer Rheinstrand liegt mitten im Naturschutzgebiet. Entspannen klappt wunderbar auf der großen Liegewiese und dem Sand- und Kiesstrand am Rhein. In einem anliegenden Restaurant mit Terrasse kann man gemütlich sitzen. Oppenheim ist sehr gut mit der Regionalbahn erreichbar. Vom Oppenheimer Bahnhof sind es dann bis zur Badestätte noch einmal etwa zwei Kilometer durch ein Waldstück. Parkplätze direkt am Strandbad sind sehr begrenzt. Es bietet sich an mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu...

© Otto Meyfeldt/Rheinhessenwein e.V.

  Besucher werden gebeten telefonisch oder per Email einen Termin zu vereinbaren. Das Tragen einer medizinischen Maske während des Besuchs ist Pflicht. Aktuell sind keine Besuchergruppen erlaubt. Seit jeher ist das Wohl der Stadt mit dem Wein verbunden. Noch heute haben Oppenheimer Lagen wie Sackträger, Krötenbrunnen und Herrenberg einen guten Namen unter Weinkennern aus aller Welt. Der Besuch des Deutschen Weinbaumuseums bietet den Besuchern neben Informationen über den Weinbau in Rheinhessen vor allem auch...

© Rainer Ebling

Das Oppenheimer Stadtmuseum bietet einen Rundgang durch die bewegte und reiche Geschichte der Stadt - von der Vorgeschichte bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Es ist die optimale Ergänzung eines Besuches mit oder ohne Gästebegleiter. Das Erdgeschoss zeigt Fundstücke und historische Informationen von der Römerzeit bis zum 17. Jahrhundert. Weitere Informationen: www.oppenheimer-geschichtsverein.de Der Eintritt ist frei!

© Rainer Ebling

Der Oppenheimer Ruprechtsturm wurde 1903 erbaut und erinnert an König Ruprecht. Dieser hat die letzten Wochen seines Lebens auf der Burg Landskron verbracht, welche sich in der Nähe befindet. Nach einer ausgiebigen Sanierung kann der Turm nach Absprache wieder begangen werden.

Rhein-Selz bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rhein-Selz

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rhein-Selz




Winzer & Weingüter

in Rhein-Selz

zurück

Winzer & Weingüter in Rhein-Selz




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6133 4901-333Oder einfach per E-Mailtourismus@vg-rhein-selz.de